Suche
Suche Menü

Sechs neue Förderbescheide für den Breitbandausbau im Landkreis Görlitz

13394176_1050787658329526_2373774721900652896_n

Thomas Jurk, Görlitzer SPD-Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages informiert über die Übergabe der Fördermittelbescheide an sechs weitere  Kommunen aus dem Landkreis Görlitz aus dem Bundesförderprogramm für den Breitbandausbau:

Am kommenden Donnerstag werden im Berliner Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur an weitere sechs Kommunen aus dem Landkreis Görlitz Förderbescheide für den Breitbandausbau übergeben. Die Städte Görlitz und Neusalza-Spremberg, sowie die Gemeinden Schleife, Groß-Düben, Trebendorf und Markersdorf erhalten hierfür eine Bundesförderung von bis zu 50.000,- Euro. Mit diesem Geld können sie ihre örtlichen Ausbauprojekte planen und die Antragsunterlagen für die Bundesförderung dieser Projekte auf den Weg bringen. Hierfür stellt der Bund in einem zweiten Schritt bis zu 15 Mio. Euro je Projekt zur Verfügung.

Schnelles Internet (mind. 50 MBit) ist inzwischen unerlässlich zur Stärkung des ländlichen Raumes, deshalb ist es wichtig, dass im Bundeshaushalt ein Fördertopf von bisher 4 Milliarden Euro bereitgestellt wurde. Der Fördersatz beträgt 50-70% der zuwendungsfähigen Kosten und kann in Kombination mit den Förderprogrammen der Länder auf bis zu 90% gesteigert werden. Der vierte Förderaufruf für die Ausbauprojekte läuft bis zum 28. Februar 2017.

Als Haushälter und Mitglied im Beirat der Bundesnetzagentur werde ich mich weiterhin dafür einsetzen, dass auch bei uns die Weichen für die digitale Zukunft gestellt werden. Meine Heimatregion braucht insbesondere vor dem Hintergrund des stetigen Strukturwandels eine funktionierende und zeitgemäße Internetanbindung.