Suche
Suche Menü

Finanzen und Wirtschaft

Finanzkapitalismus bändigen – Wirtschaft und Mittelstand stärken – Gute Arbeit schaffen 

Anstrengung und Fleiß müssen sich wieder lohnen. Für die SPD und mich heißt das: Ein gesetzlicher,  flächendeckender Mindestlohn von mindestens 8,50 Euro. Das ist Teil der Idee von Guter  Arbeit. So wie die Stärkung von sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung, also von Normalarbeitsverhältnissen: Mini-Jobs, Befristungen und Leiharbeit wird die SPD darum begrenzen, beziehungsweise reformieren. Und auf der anderen Seite das Tarifsystem und betriebliche Mitbestimmung stärken. Jungen Menschen müssen wir das Recht auf  Ausbildung sichern, dafür will ich mich im Deutschen Bundestag einsetzen.

Marktradikalismus ist eine Ideologie von Gestern. Denn: Märkte brauchen Regeln. Das
betrifft vor allem die Finanzwirtschaft, in der immer noch viele Produkte unkontrolliert
gehandelt werden – mit gefährlichen Folgen. Die SPD will diese Regeln schaffen, mit
internationalen Partnern. Damit Risiko und Haftung wieder zusammengeführt werden.
Für den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands müssen vor allem fünf Ziele verfolgt werden:

  • eine Stärkung der Industrie,
  • Dienstleistungen von hoher Qualität,
  • hochqualifizierte Fachkräfte,
  •  eine leistungsfähige Infrastruktur und die Förderung der Kreativwirtschaft.

Im Zentrum steht dabei der Mittelstand. Entscheidende Bedeutung für eine erfolgreiche Wirtschaft hat auch die Energiewende, die unter der Merkel-Regierung zu scheitern droht.

Das Handwerk

Handwerksbetriebe und Handel erbringen die Hauptleistung der beruflichen Bildung. Diese Stärke müssen wir unbedingt erhalten und, wo nötig, unterstützen. Gleichzeitig stehen auch sie in einem harten Wettbewerb um Fachkräfte, haben einen eingeschränkten finanziellen Spielraum und sind vom bürokratischen Aufwand vergleichsweisestärker betroffen.
Bei der Mittelstandsfinanzierung dürfen wir  Hemmnisse, insbesondere für neu gegründete Unternehmen, gar nicht erst entstehen lassen. Ich will mich deshalb für eine Vermögenssteuer einsetzen. Die der besonderen Situation des deutschen Mittelstandes, von Personengesellschaften und Familienunternehmen Rechnung trägt und ihre zukunftssichernde Eigenkapitalbildung sichert, sowie ihre Investitionsspielräume nicht belastet.

 

UbTBhTs6fEZu_4lYn7sws7bXaDN0s8WtO1DX-p68aMc

Schreibe einen Kommentar