Suche
Suche Menü

Ostbeauftragte der Bundesregierung in der Lausitz zu Besuch

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung und Parlamentarische Staatssekretärin Iris Gleicke besucht auf Einladung von Betriebsräten der Lausitzer Energie AG das Kraftwerk Jänschwalde. In den nächsten beiden Jahren werden aus Klimaschutzgründen zwei 500 MW-Blöcke abgeschaltet. Damit verbunden ist der Verlust von 600 Arbeitsplätzen.
Mit meinem Bundestagskollegen Ulrich Freese begleiten wir sie auch in der modernen Ausbildungsstätte. Hier werden junge Menschen unter sehr günstigen Rahmenbedingungen in verschiedenen elektrotechnischen Berufen ausgebildet. Welche Zukunft junge Menschen in der Region haben, wird in erster Linie davon abhängen, wie der seit 1990 laufende Strukturwandel gelingt. Dazu diskutieren wir anschließend auch mit Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, einem Landrat der Lausitzrunde sowie Vertretern von wirtschaftsfördernden Verbänden und Gesellschaften.