Suche
Suche Menü

Jurk ruft zur Teilnahme am Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“ auf

Der Görlitzer Bundestagsabgeordnete Thomas Jurk (SPD) ruft engagierte Bürgerinnen und Bürger und vorbildliche Unternehmen, die sich für mehr Wertschätzung für unsere Lebensmittel einsetzen, zur Teilnahme am Wettbewerb „Zu gut für die Tonne! – Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung“ auf.

„Für Viele von uns ist es eine Selbstverständlichkeit geworden aus einer Vielzahl an Lebensmitteln wählen zu können. Nicht immer ist uns dabei bewusst, wie wertvoll diese tatsächlich sind und wieviel Ressourcen und Aufwand in ihrer Herstellung stecken. Nach einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) wirft jeder von uns pro Jahr mindestens 55 Kilogramm Lebensmittel weg. Insgesamt landen in Privathaushalten 4,4 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll – das sind täglich 150 Gramm pro Person. Die wenigsten Lebensmittel, die im Müll landen, gehören dorthin. Deshalb unterstütze ich die Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft“, so Jurk abschließend.

Hintergrund:

Der Bundespreis wird in diesem Jahr zum vierten Mal ausgeschrieben. Unternehmen, Privatpersonen, Kommunen, Verbände, Schulklassen, soziale Einrichtungen oder Bürgerinitiativen können sich bis 31. Oktober mit einer guten Idee zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen bewerben.

Weitere Informationen zur Ausschreibung und den Bewerbungsmodalitäten sind unter www.zugutfuerdietonne.de/bundespreis erhältlich.