Suche
Suche Menü

Ideen zur Zukunft der Lausitz gesucht- Workshop am Bärwalder See

Meiner Einladung folgend, gab Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries bei ihrem Besuch Anfang Juni am Bärwalder See den Startschuss für das Strukturentwicklungskonzept „Unternehmen Revier“. Mit den Fördergeldern, in der Runde der Anwesenden scherzhaft „Jurk-Millionen“ genannt, sollen in einem Ideenwettbewerb konkrete Vorhaben für ein mit 7,2 Mio. Euro gefördertes „regionales Investitionskonzept (RIK)“ erfasst werden. Dem vorausgegangen war ein von mir initiiertes Treffen der „Lausitzrunde“ beim damaligen Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Dort wurde seitens des BMWi umfangreiche Hilfe zugesagt, wenn konkrete Projekte auf dem Tisch liegen. Genau darum geht es nun heute in einem Workshop in Boxberg. Bürgermeister Achim Junker und Amtsleiter Roman Krautz liegt besonders die Nachnutzung der Kraftwerksstandorte am Herzen. Bis Mitte 2045 hat die LEAG zwar Planungssicherheit zugesagt, dennoch müssen wir bereits heute die richtigen Weichen stellen. Ich werde mich auch weiterhin für die Interessen meiner Heimatregion einsetzen. Dazu zählen für mich auch wichtige Infrastrukturvorhaben, wie der Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecke Cottbus-Görlitz, sowie eine flächendeckende Breitbandversorgung im Landkreis Görlitz.