Suche
Suche Menü

Gesprächsabend zur Entwicklung der Region mit Handwerk und Mittelstand in Görlitz

Handwerker und Mittelständler diskutieren heute in der Görlitzer Kreishandwerkerschaft mit unserem sächsischen Wirtschaftsminister Martin Dulig über die Entwicklung der Region, den permanenten Strukturwandel aber auch Probleme wie Abwerbung von Fachkräften, Alterssicherung von Handwerksmeistern und Absicherung des Schulunterrichts. Ich nutze die Gelegenheit über Gesetzesänderungen für Bürokratieabbau bei Handwerk und Mittelstand, Geld für strukturbegleitende Maßnahmen und den Rahmen für eine vernünftige Energiewende zu berichten. Leider bestätigt mir Minister Dulig, dass die Bahn offensichtlich auf Anordnung des Bundesverkehrsministeriums keine Planungsvereinbarungen mit Bundesländern mehr schließen darf, um die Wirtschaftlichkeit solcher Bahnstrecken wie Görlitz-Cottbus-Berlin nachzuweisen. Dazu werde ich in Berlin nachhaken.