Suche
Suche Menü

Fördermittelbescheid für das künftige Zentrum für Jugend- und Soziokultur in Görlitz

Das rustikale Ensemble täuscht nicht – Kreativität braucht Orte und Geld: Auf dem Gelände der ehemaligen Hefefabrik haben unter dem Kunstbegriff Rabryka engagierte junge Leute vom Second Attempt e.V. vielfältige Angebote entwickelt.
Heute übergab Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange (SPD) an den Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege einen Förderbescheid in Höhe von 1,03 Millionen € für den Umbau einer 1904 errichteten Werkhalle zum Zentrum für Jugend- und Soziokultur. Das Geld kommt aus dem sächsischen Programm „Brücken in die Zukunft“, welches von Bund, Land und Kommunen finanziert wird.