Suche
Suche Menü

Energiefabrik Knappenrode erhält Millionenförderung vom Bund

Thomas Jurk, Görlitzer SPD-Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, erklärt:

Ich freue mich außerordentlich über die Förderzusage des Bundes für das Projekt „Objekt Extrem. Energiefabrik Knappenrode – Industriedenkmal und Werkssiedlung auf Kurskorrektur“. Aus dem Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus 2015“ erhält die Stadt Hoyerswerda als Projektträgerin insgesamt 2,5 Mio. €.

Nachdem der erste Antrag 2014 noch nicht erfolgreich beschieden werden konnte, wurde in der Überarbeitung nun auch die städtebauliche Bedeutung für die Stadt Hoyerswerda und die Entwicklung des Ortsteiles Knappenrode überzeugend dargestellt. Neben der mittelfristigen Sanierung der Denkmale am angrenzenden August-Bebel-Platz, soll auch ein dezentrales System auf der Basis erneuerbarer Energien entstehen. Die Pläne sehen auch eine neue Nutzung der Freiflächen im Außenbereich vor, die sich in die öffentlichen Konzepte einfügt.