Suche
Suche Menü

Die Katze ist aus dem Sack, der Kampf beginnt!

Anlässlich der heute in München bekanntgegeben Schließungspläne für das Görlitzer Siemens-Werk erklären der Görlitzer Bundestagsabgeordnete Thomas Jurk (SPD) und der Görlitzer SPD-Kreisvorsitzende Thomas Baum, MdL:

„Unsere schlimmsten Befürchtungen sollen nach dem Willen der Siemens-Chefetage wahr werden und die Werkstore in Görlitz in wenigen Jahren für immer geschlossen bleiben. Dazu darf es nicht kommen! Jetzt gilt es unseren Zorn, unsere Wut und unsere Enttäuschung zu kanalisieren und mit hoher Energie in einen kraftvollen Arbeitskampf einzutreten. Wir stehen uneingeschränkt an der Seite der Beschäftigten und ihrer Familien und werden gemeinsam mit den Gewerkschaften und dem Betriebsrat alle Hebel in Bewegung setzen, um das drohende Unheil abzuwenden. Von der künftigen Bundesregierung und vor allem von der Bundeskanzlerin erwarten wir an Stelle täglich neuer Ausstiegsszenarien aus der Braunkohle eine klare Haltung und vor allem eine verlässliche Energie-und Wirtschaftspolitik.“