Suche
Suche Menü

Batteriespeicher für Photovoltaikanlagen werden wieder gefördert

Thomas Jurk, Sächsischer Bundestagsabgeordneter und SPD-Berichterstatter im Haushaltsausschuss für den Energie- und Klimafonds (EKF) erklärt:

Seit 1. März 2016 können bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Anträge zur Förderung von PV-Batteriespeichern gestellt werden. Die Förderung erfolgt durch Tilgungszuschüsse und ist degressiv ausgestaltet. Das Programm ist bis Ende 2018 befristet. Das Gesamtfördervolumen umfasst 30 Millionen Euro. Die jährliche Fördersumme beträgt damit 10 Mio. Euro. Die Mittel stammen aus dem EKF. Begleitend werden Evaluierung und Monitoring fortgeführt und mit wissenschaftlicher Expertise die Erfahrungen weiter dokumentiert.

Die „Bekanntmachung zur Förderung von stationären und dezentralen Batteriespeichersystemen zur Nutzung in Verbindung mit Photovoltaikanlagen“ enthält die Rahmenbedingungen des Programms und ist im Bundesanzeiger (www.bundesanzeiger.de) veröffentlicht.

Mit der degressiv ausgestalteten Förderung pro Anlage könnten beim zur Verfügung gestellten Budget etwa 16.000 Anlagen mit deutlich verbesserten Systemeigenschaften in den Markt gebracht werden. Außerdem ist damit zu rechnen, dass sich die Hersteller für sämtliche in den Markt gebrachte Produkte an den hohen Anforderungen für die systemdienliche Einspeisung orientieren.

Im vergangenen Jahr ist das alte PV-Batteriespeicherprogramm planmäßig ausgelaufen. Im Rahmen des ausgelaufenen Programms hat die KfW ca. 19 000 Förderzusagen ausgesprochen und ein Förderbudget von ungefähr 60 Mio. Euro ausgeschüttet. Das damit angestoßene Investitionsvolumen summierte sich auf ca. 450 Mio. Euro. Das Programm hat sehr erfolgreich die Markteinführung von systemdienlichen PV-Batteriespeichern unterstützt und seine Aufgabe erfüllt. Eine Fortführung der bisherigen Förderung war insbesondere mit Blick auf die veränderten Kostenstrukturen und erhöhten Anforderungen an die Systemdienlichkeit von Batteriesystemen nicht zweckmäßig. Daher wurde ein geändertes Förderprogramm aufgelegt.