Suche
Suche Menü

Als junge Botschafter für ein Jahr in die USA

Grafik PPP

„Ein Jahr in den USA leben, lernen, studieren oder arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Junge Menschen aus Deutschland übernehmen als Stipendiaten des Deutschen Bundestages auch die wichtige Rolle von jungen Botschaftern unseres Landes in den USA“, so der Weißkeißeler SPD-Bundestagsabgeordnete Thomas Jurk.

„Interessierte Schülerinnen und Schüler müssen zum Zeitpunkt der Ausreise am 31. Juli 2015 mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sein, außerdem sind gute Schulleistungen gefragt. Daneben wird auch jungen Berufstätigen wieder die Chance geboten, amerikanisches Familien-, Highschool- bzw. College- und Arbeitsleben aus erster Hand kennen zu lernen: Sie müssen nach dem 31.7.1990 geboren sein und zum Zeitpunkt der Ausreise eine anerkannte abgeschlossenen Berufsausbildung haben. Die Absolvierung eines Freiwilligen Sozialen Jahres bzw. Freiwilligen Ökologischen Jahres sowie die Dauer des Wehr- und Zivildienstes wird begünstigend auf das Alter angerechnet.

Die Bewerbungskarte kann in meinen Wahlkreisbüros in Görlitz, Weißwasser und Zittau abgeholt oder im Internet unter https://www.bundestag.de/ppp abgerufen werden“, erläutert Jurk weiter.

Bewerbungsschluss ist am 12. September 2014.
Bundesweit stehen voraussichtlich 360 Stipendien zur Verfügung. Das Stipendium umfasst u.a. die Reise- und Programmkosten sowie die notwendigen Versicherungskosten.

 Faltblatt mit Bewerbungskarte