Suche
Suche Menü

100 neue Arbeitsplätze für die Lausitz- Bundesamt richtet Außenstelle in Weißwasser ein

Thomas Jurk, SPD-Berichterstatter aus der Lausitz im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, erklärt:

Ich freue mich sehr, dass es in einer gemeinsamen Anstrengung von Bund und Land gelungen ist, eine Bundesbehörde in unsere Region zu bringen.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die erforderlichen 100 Stellen und darüber hinaus zusätzlich 17,6 Mio. für Sachmittel beschlossen, um eine neue Abteilung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in der Lausitz zu schaffen. Die neue Abteilung soll Aufgaben in Umsetzung der Beschlüsse zum Klimaschutzgesetz übernehmen, etwa die Austauschprämie für Ölheizungen, aber auch die Bearbeitung von Anträgen auf Anpassungsgeld für ehemalige ältere Bergleute.

Der Bund steht zu seinem Versprechen: insgesamt 5000 Stellen in Bundesbehörden sollen in den kommenden Jahren in strukturschwachen und vom Braunkohleausstieg besonders betroffenen Städten und Gemeinden ansässig werden.

Derzeit wird mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben BIMA über die Konditionen zu einer konkreten Immobilie in Weißwasser verhandelt, am 1. März 2020 sollen die ersten Mitarbeiter ihre Arbeit aufnehmen.