Suche
Suche Menü

Bund beteiligt sich an der Sanierung des Zinzendorfschlosses in Berthelsdorf und der Lutherkirche in Niederoderwitz

bild-001

Thomas Jurk, Görlitzer SPD-Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages, erklärt:

Nach einem intensiven Auswahlverfahren hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags heute Nachmittag Gelder für Projekte freigegeben, die im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms VI vom Bund gefördert werden sollen. Mit diesem Programm beteiligt sich der Bund seit Jahren an der Sanierung von national bedeutsamen Denkmälern in ganz Deutschland. Somit stehen insgesamt 20 Millionen Euro Bundesmittel für den Denkmalschutz zur Verfügung, mit dem bundesweit 138 Denkmalschutzprojekte gefördert werden. Nachdem im November letzten Jahres bereits die Görlitzer Synagoge mit einer Förderung aus diesem Programm berücksichtigt wurde, bekommen nun zwei weitere Projekte aus dem Landkreis Görlitz Förderstatus.

Eines dieser Projekte ist das Zinzendorfschloss in Berthelsdorf (Stadt Herrnhut). Hier stehen 190.000 Euro an Bundesmitteln für die Sanierung und Restaurierung des alten Speichergebäudes bereit. Entstehen soll dort im ehemaligen Kuhstall ein Konzertsaal. Dazu sind Arbeiten an den historischen Gewölben sowie die Neugestaltung des Untergrundes erforderlich. Bereits im vorigen Jahr wurde die Außenfassade des Landwirtschaftsgebäudes neu hergerichtet. Sie erstrahlt in frischem Weiß. Das Speichergebäude errichtete man in seiner heutigen Form nach Lebzeiten von Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf. Dessen Anwesen betreibt heute der Freundeskreis Zinzendorfschloss Berthelsdorf e.V. als Ort für Kultur und Begegnungen.

Darüber hinaus erhält die Sanierung der Lutherkirche in Niederoderwitz eine Förderzusage in Höhe von 210.000 Euro.

Kranzniederlegung zum Gedenken an den Volksaufstand am 17. Juni 1953 in Görlitz und Niesky

13406873_1056270337781258_2567767573639523324_n

13435469_545548268951442_5730512193942097540_n

Aus Anlass des Arbeiteraufstandes am 17. Juni 1953 in der DDR wird auch in diesem Jahr wieder den zehntausenden aufrechten Frauen und Männern aus Görlitz, Niesky und Umgebung gedacht, welche für Freiheit, Demokratie und ein besseres Leben demonstriert hatten. Gemeinsam mit Gerhild Kreutziger, der Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Görlitz, haben wir einen Kranz niedergelegt. Heute vor 63 Jahren wurde in Görlitz für wenige Stunden auch die SPD wieder gegründet. Auch in Niesky beteiligen wir uns mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Thomas Baum, MdL und dem Nieskyer SPD- Chef Harald Prause-Kosubek an dem würdigen Gedenken.

„Tag der deutschen Luft- und Raumfahrtregionen“ in Dresden

13427932_1055659651175660_2487448482702289784_n

Zum „Tag der deutschen Luft- und Raumfahrtregionen“ in Dresden verfolge ich die Rede von Staatsminister Martin Dulig. Die Konferenz widmet sich dem Thema „Digitalisierung der Luft- und Raumfahrtrepublik Deutschland“. Gerade Sachsen bietet mit seiner Mischung aus Luftfahrtkompetenz und Mikroelektronik-Cluster günstige Voraussetzungen, diese Zukunftschance zu nutzen!

Beim DGB-Sommerfest in Dresden

13445525_1054446331296992_9068533447437203219_n

Beim DGB-Sommerfest in Dresden freue ich mich, engagierte Gewerkschafter, viele Amtsträger und Vertreter von Parteien zu treffen. Ein besonders schönes Wiedersehen gab es mit Hanjo Lucassen, dem langjährigen Vorsitzenden des sächsischen DGB und auch ehemaligem Landtagskollegen.

Thomas Jurk lädt zur Bürgersprechstunde in Bautzen ein

Grafik Bürgersprechstunde

Der Bundestagsabgeordnete Thomas Jurk (SPD) bietet auch in diesem Jahr wieder Bürgersprechstunden in Bautzen an.

Interessierte Bürger sind eingeladen, am Mittwoch, dem 15.06.2016 von 17.00 bis 18.00 Uhr im SPD- Bürgerbüro in Bautzen, Vor dem Schülertor 13, mit Thomas Jurk ins Gespräch zu kommen.

Wir bitten um Anmeldungen unter Tel. 03591 – 5310464 oder via E-Mail: hpk1571@gmail.com